Neuigkeiten

2022 Jahr der Schöpfung

Wir Menschen bringen die Schöpfung gerade kräftig aus dem Gleichgewicht. Wir Menschen müssen uns dem entgegenstellen. Das ist keine leichte Aufgabe! Die evangelische Freiheit ermutigt dazu, sie anzugehen. Viele Evangelische sind schon aktiv im Klimaschutz. Das Schöpfungsjahr soll sie und uns bestärken und soll weiteren Schwung für den Klimaschutz in unserer Kirche und darüber hinaus bringen. 

Das Jahr der Schöpfung beginnt mit dem 1. Advent 2021. Es ist ein besonderes Jahr unter den Themenjahren: Das Jahr der Schöpfung ist ein Zukunftsjahr und ein Aktivjahr. Es geht um unsere Zukunft und um die Zukunft unserer Kinder und Enkelkinder. Es geht um Aufbruch und neue Gewohnheiten, die unserem Klima guttun.

Das ist geplant:

  • Feiern Sie mit uns die Schönheit der Schöpfung
  • Tauschen Sie sich aus mit anderen über den Glauben an den Schöpfer in Zeiten der menschengemachten Klimakrise
  • Kommen Sie ins Gespräch mit den Botschafter:innen des Schöpfungsjahres
  • Informieren Sie sich in Workshops darüber, was Sie tun können.
  • Finden Sie Gleichgesinnte vor Ort und in der Region für eigene Aktivitäten in Sachen Klimaschutz.

Ansprechpartner:innen für das Schöpfungsjahr

Überblick über gesamtkirchliche Initiativen

Bausteine "Beginn des Schöpfungsjahres"

Bausteine für Adventandachten

Adventkalender auf Youtube zum Jahr der Schöpfung

Wir Menschen bringen die Schöpfung gerade kräftig aus dem Gleichgewicht. Wir Menschen müssen uns dem entgegenstellen.

Das ist eine riesige Aufgabe. Die evangelische Freiheit ermutigt dazu, sie anzugehen. Viele Evangelische sind schon aktiv im Klimaschutz. Das Schöpfungsjahr soll sie – soll uns – bestärken und soll weiteren Schwung für den Klimaschutz in unserer Kirche und darüber hinaus bringen.

Das Jahr der Schöpfung beginnt mit dem 1. Advent 2021. Es ist ein besonderes Jahr unter den Themenjahren: Das Jahr der Schöpfung 2022 ist ein Zukunftsjahr und ein Aktivjahr. Es geht um unsere Zukunft und um die Zukunft unserer Kinder und Enkelkinder. Es geht um Aufbruch und neue Gewohnheiten, die dem Klima guttun.