Neuigkeiten

Umwelt- und Klimaschutz - wichtige Infos für Pfarrgemeinden

Der Schutz unserer Umwelt und Mitwelt ist uns als evangelische Christ:innen in der Steiermark ein großes Anliegen. Seit der 1. Ökumenischen Versammlung 1989 in Basel sehen wir Frieden, Gerechtigkeit und Bewahrung der Schöpfung als Kernaufgaben unseres weltpolitischen Engagements an.

Chanc(g)e - Auf dem Weg zur zukunftsfähigen Pfarrgemeinde

Wir leben in einer Zeit des Wandels. Wie wir mit der Schöpfung umgehen und wie wir wirtschaften – als Privatpersonen, Pfarrgemeinden, Gemeinschaften oder Kirchen – hat mit unseren grundlegenden Glaubensüberzeugungen zu tun.
Die Evangelische Kirche in Österreich hat einen "Wegweiser" herausgegeben, der Pfarrgemeinden begleiten soll. Denn "wir haben alle schon vieles umgesetzt und vieles noch nicht, der Weg der kontinuierlichen Verbesserung ist das Ziel. Deshalb laden wir dazu ein, das folgende 5-Schritte-Programm im Entscheidungsgremium zu diskutieren und, wo möglich, ein gemeinsames Bekenntnis für eine kontinuierliche Weiterentwicklung zu beschließen. Das hat den Vorteil, sich bei künftigen Entscheidungen auf dieses gemeinsame Bekenntnis berufen zu können. Die folgenden Schritte sind als Wegweiser zu verstehen und decken dabei ein möglichst breites Themenspektrum ab. Einigkeit in allen Punkten ist dabei nicht erforderlich. Die Diskussion ist ja Teil des Weges. Es geht um die gemeinsame Absicht, einen bewussten, zukunftsfähigen Lebensstil zu entfalten." (aus dem Schriftstück "Chanc(g)e - Auf dem Weg zur zukunftsfähigen Pfarrgemeinde")

Hier gelangen Sie zum Wegweiser: Chanc(g)e - Auf dem Weg zur zukunftsfähigen Pfarrgemeinde

Feste in der Pfarrgemeinde umweltfreundlich feiern

Feste in der Pfarrgemeinde sind nicht nur eine Möglichkeit der Begegnung und Gemeinschaft, sondern auch eine „Visitenkarte“ der Kirche. Darum haben die katholischen und evangelischen Umweltbeauftragten in Österreich Tipps gesammelt, wie die Feste umweltfreundlich gefeiert werden können.
Hier finden Sie mit einem Klick den Folder "Natürlich feiern"

Zu Weihnachten "umweltfreundlich" Geschenke machen

Wenn Weihnachten vor der Tür steht, ist sie da: die Zeit des Beschenkens. Es lohnt sich, drüber nachzudenken: Was macht Freude? Wie viel soll es sein? Und was kann ich mit gutem Gewissen schenken?
Die Umweltbeauftragten der katholischen und evangelischen Kirche Österreichs haben einen gemeinsamen Ratgeber-Folder entwickelt: Denken beim Schenken.
Hier finden Sie mit einem Klick den Folder "natürlich feiern: Denken beim Schenken"

Autofasten - 7 Wochen "ohne"

Jährlich am Aschermittwoch startet die Fastenzeit. Unser Umweltbeauftragter, Dr. Reinhold Lazar, lädt ein, mitzumachen. Gerade in Graz gibt es viele Alternativen zum Auto. Probieren Sie es aus! Auf www.autofasten.at gibt es weitere Infos dazu, ein Gewinnspiel sowie einen Fasten-Rechner, mit dem Sie Ihre CO-2-Einsparung errechnen lassen können.

Weitere aktuelle und wervolle Informationen:

Klimaschutzkonzept: Das Klimaschutzkonzept der Evangelischen Kirche A. u. H.B. in Österreich zeichnet die notwendigen Schritte zur Erreichung unseres Globalziels, der Klimaneutralität bis 2035, vor.

Praxisheft: Das Praxisheft zeigt ganz konkrete Ansätze zum Schutz des Klimas und lädt sowohl Gemeinden auf allen Ebenen der Evangelischen Kirche A. u. H.B. als auch jede:n einzelne:n Christ:in dazu ein, ihre/seine Schöpfungsverantwortung durch konkretes Handeln wahrzunehmen.

Pfarrgemeinde-Info: Hier finden Sie die Newsletter Auf dem Weg zur Klimaneutralität der Evangelischen Kirche A. u. H.B. in Österreich, Informationen zum Klima-Client (digitale Energiedatenerfassung), den Steuerungsrahmen für Pfarrgemeinden (eine Orientierung zur Erreichung der beschlossenen Klimaziele), die Wegweiser für Energieberatung, sowie die Richtlinien und das Antragsformular für die Förderung aus dem Energieberatungs-Kofinanzierungsfonds.

Wissenswertes über Balkonkraftwerke

Der Umweltbeauftragter der Evangelischen Kirche A.u.H.B. Steiermark, Herr Dr. Reinhold Lazar, steht allen Pfarrgemeinden und Einrichtungen als Ansprechpartner gerne zur Verfügung.

Kontakt:

Dr. Reinhold Lazar
Tel.: +43 664 4648429

E-Mail: reinhold.lazar@gmx.at