Leitbild

Die Evangelische Kirche gründet sich auf das in der ganzen Heiligen Schrift bezeugte Evangelium von Jesus Christus und steht in der Tradition der Reformation.

Als Evangelische Superintendentur Steiermark (Superintendentialausschuss und Amt der Superintendentur) gehören wir zur mittleren Ebene der Evangelischen Kirche A.B. in Österreich. Wir verstehen uns als Bindeglied zwischen den steirischen Pfarrgemeinden und der evangelischen Landeskirche.

Wir wissen uns eingebunden in die Ökumene der weltweiten Christenheit.

Aus der Kraft des Evangeliums gestalten wir unsere Kirche und bringen uns engagiert in die Gesellschaft ein. In der Nachfolge Jesu Christi ist es unser Ziel, mit Freude das Evangelium zu bezeugen, diakonische Initiativen zu fördern und Nächstenliebe zu leben.

Daraus ergeben sich für uns folgende Aufgaben:

A - Im Blick auf die Pfarr-, Mutter- und Tochtergemeinden sowie die kirchlichen Einrichtungen:

  • Dankbar für die große Zahl von ehren-, neben- und hauptamtlichen MitarbeiterInnen begleiten, beraten und fördern wir die Verantwortlichen in den Gemeinden und kirchlichen Einrichtungen.
  • Wir helfen in Krisen- und Konfliktsituationen.
  • Wir nehmen unsere Kirchen leitende Verantwortung wahr durch Gemeindebesuche und Visitation, durch Evaluierung und Kontrolle.
  • Wir koordinieren und vernetzen Initiativen aus Gemeinden und kirchlichen Einrichtungen.
  • Wir fördern das geistliche Leben der Gemeinden.

B - Im Blick auf die PfarrerInnen und ReligionslehrererInnen:

  • Wir sind verantwortlich für die gerechte Aufteilung von Pfarrstellen innerhalb der Superintendenz.
  • Wir begleiten und beaufsichtigen den Dienst der Pfarrerinnen und Pfarrer und helfen, ihre Arbeitsbedingungen zu optimieren.
  • Wir sind dafür verantwortlich, dass alle evangelischen Kinder innerhalb der Superintendenz Religionsunterricht erhalten und beaufsichtigen diesen.
  • Wir vertreten die Belange und Interessen der Religion Unterrichtenden.

C – Im Blick auf die Landeskirche:

  • Wir vertreten die Anliegen der Gemeinden und kirchlichen Einrichtungen in den Gremien der Landeskirche.
  • Wir vermitteln die Anliegen der Landeskirche an die Gemeinden und kirchlichen Einrichtungen.
  • Wir sind ein Garant des Subsidiaritätsprinzips.
  • Wir achten auf die Einhaltung der kirchlichen Ordnungen und Gesetze.

D – Im Blick auf die Gesellschaft:

  • Wir bezeugen: Jeder Mensch ist ein von Gott gewolltes, einzigartiges Geschöpf, seine Würde ist unantastbar.
  • Wir fordern im Hinblick auf unsere eigene Geschichte Meinungs- und Religionsfreiheit für alle Menschen ein.
  • Wir verurteilen Rassismus und Diskriminierung sowie das Verächtlichmachen von anderen Religionen und Menschen.
  • Wir engagieren uns für soziale Gerechtigkeit.
  • Wir setzen uns für einen achtsamen Umgang mit der Schöpfung ein.
  • Wir sehen uns in interreligiösen und interkulturellen Foren als Sprachrohr für Menschen, die am Rande der Gesellschaft stehen.

Es sind verschiedene Gaben; aber es ist ein Geist.
Es sind verschiedene Ämter; aber es ist ein Herr.
Und es sind verschiedene Kräfte; aber es ist ein Gott, der da wirkt alles in allen.
(Paulus im 1. Korintherbrief 12, 4-6)

Beschlossen vom Superintendentialausschuss der Evangelischen Superintendenz A.B. Steiermark am 18.September 2009.